Details

< Machts gut
04.05.2015 21:21 Age: 3 yrs

Mircrosoft verschenkt Windows 10

Im Sommer soll das neue Betriebssystem Windows 10 auf den Markt kommen. Und das scheinbar tollste: Wir bekommen es geschenkt!


Sie bekommen auch gerne etwas geschenkt? Dann haben Sie Grund zur Freude. Die Firma Microsoft hat ihre edle Seite entdeckt und verschenkt das neue Betriebssystem. Wer bis jetzt ein aktuelles Windows wollte, musste zwischen 40 und 220 Euro auf den Tisch blättern.

Pech hat allerdings, wer bis jetzt immer noch ein altes Schätzchen mit Windows XP sein eigen nennt. Das Angebot gilt nur für Rechner, auf denen eine Version von Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 installiert ist. Die Lizenz gilt allerdings nur so lange, wie der rechner lebt. Ist ein neuer rechner fällig, muss auch ein neues Betriebssystem bezahlt werden. Das soll ganz einfach gehen. Mit dem letzten Update kam ein kleines Programm auf unsere Rechner, das sich rechtzeitig meldet und den Umstieg per Mausklick verspricht.

Bevor wir nun den Damen und Herren aus Redmond aus purer Dankbarkeit ein Denkmal in den Stadtpark stellen, so ganz ohne Eigennutz ist dies - wen wundert es noch - natürlich nicht. Mit einem Schlag ist jeder auf dem aktuellen Stand in der schönen neuen Windows Welt. Ziel der Attacke sind zunächst einmal die Betriebssysteme, die klammheimlich auf den Smartphones herangerauscht kamen und mittlerweile ganz gehörig am Thron von Microsoft rütteln. Hier spielt Windows seine Stärke aus, auf fast allen Geräten zu laufen. Der Rechner auf dem Schreibtisch lässt sich genauso bedienen wie das Tablet oder das Smartphone oder (Zukunftsmusik) der Kühlschrank, der Fernseher oder die Waschmaschine.

Was dann noch auf uns Nutzer zukommt, spekuliert nun die Wirtschaftswoche. Erst einmal geködert, so die Online-Ausgabe des Magazins, dürfen wir für die zahllosen Zusatznutzen früher oder später in die Tasche greifen, den Speicherplatz in der Cloud, den Musikdienst oder auch das Online-Office.

OK, ich bin auch schon gespannt, wie das neue Windows wird. Bevor ich ihm aber den Zutritt auf meinen Rechner gestatte, warte ich noch etwas und beobachte, was in Foren und Magazinen geschrieben wird.